Homöopathie für Frauen

Menstruationsbeschwerden und PMS

Im heutigen Zeitalter können viele Faktoren zu Zyklusunregelmäßigkeiten und schmerzhaften Regelblutungen führen. Hauptfaktoren für diese Unausgeglichenheit im weiblichen Hormonsystem sind wahrscheinlich Stress, Reizüberflutung und die langjährige Einnahme von oralen Antikonzeptiva (Verhütungsmitteln). Im Rahmen des PMS (Prämenstruelles Syndrom) kommt es häufig zu Brustschmerzen, Heißhungerattacken, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, gesteigerter Sensibilität.

Die Homöopathie kann durch die individuell abgestimmte Arzneimittelverordnung diese Dysbalance beseitigen und dadurch eine Besserung der Beschwerden erreichen.

Schwangerschaft

Bereits in den ersten Monaten der Schwangerschaft besteht mit der klassischen Homöophathie eine Therapieform, die bei Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Ischiasbeschwerden etc. eingesetzt werden kann.

Unerfüllter Kinderwunsch

Die Hintergründe können vielschichtig sein. Neben organischen Ursachen dürfen Umweltfaktoren, Ernährungsgewohnheiten und natürlich die Psyche nicht unterschätzt werden. Die moderne Medizin bietet zwar Hilfe, aber diese ist häufig verbunden mit der monatelangen Einnahme von Hormonpräparaten.

Für viele Frauen wird der Wunsch nach einem Kind dadurch zu einem nicht enden wollenden Weg durch viele gynäkologische Praxen und Kliniken. Für viele Paare gestaltet sich das ganze ebenfalls zu einer Zerreißprobe für die Ehe. Nicht selten wird die Lebensplanung jahrelang auf den Eisprung eingerichtet und zwischen Hoffen und Bangen, Erwartung und Enttäuschung sind Tränen, Selbstwertmangel und Zweifel an der Partnerschaft keine Seltenheit.

Auch hier kann die Homöopathie eine Alternative sein. Durch die individuelle Verordnung wird sie der ganz persönlichen Situation und Kranken-/Lebensgeschichte der Patientin gerecht und führt zur Harmonisierung aller Körperebenen.

Wechseljahrsbeschwerden (Klimakterium)

Viele Frauen entscheiden sich bewusst gegen eine Hormonersatztherapie während der Wechseljahre, da dies inzwischen nachweislich mit nicht unerheblichen Risiken verbunden ist. Hierdurch kann es ggfls. zu immensen Beschwerden wie Schweißausbrüchen, Schlafstörungen, Zwischenblutungen oder auch Ängsten kommen.
Durch die Anwendung der klassischen Homöopathie kann auch hier eine Linderung der Beschwerden erreicht werden.